Regulationsmedizinische Behandlungen

✓     Klassische Homöopathie
✓     Matrixtherapie im pulsierenden Magnetfeld
✓     Bioresonanz
✓     Bioinformative Therapie (BIT, ams)
✓     Laser- Wundbehandlungen (Cepes-Laser®)
✓     Pulsierender Rot-Laser
✓     Biologische Tumortherapie
✓     Bioregulative Behandlung der chronischen Niereninsuffizienz bei Kleintieren
✓     Behandlung von alten Tieren zur Stabilisierung der Lebensqualität (biologische Geriatrie-Kuren)
✓     Palliativmedizin


Was ist Regulationsmedizin?
Unter dem Begriff Regulationsmedizin versteht man die Vielfalt der alternativen Medizin wie der Naturheilkunde und der
biologischen Medizin. Durch die verschiedenen angewandten Methoden versucht die Regulationsmedizin, die Ursachen der
auftretenden Fehlfunktionen zu erfassen und die jeweils gestörte Funktion wieder zu regulieren.
In der alten Weisheit "medicus curat, natura sanat" (der Arzt kuriert, die Natur heilt) drückt sich die Erkenntnis der
übergeordneten Bedeutung aller natürlichen Regulationsvorgänge über das therapeutische Eingreifen des Arztes aus.
Anwendung findet die Regulationsmedizin häufig bei chronischen Erkrankungen. Die medizinische Wirksamkeit der
einzelnen Verfahren ist jedoch größtenteils noch nicht wissenschaftlich belegt.

Was ist Bioinformative Medizin?
Bioinformative Medizin (BIT) nutzt die neuesten Erkenntnisse der Quantenphysik. Nach der Quantenphysik besteht die
ganze materielle Welt aus Informationen, die sich in vielfältigen und verschiedenartigsten Elementarteilchen manifestieren.
Die Elementarteilchen sind wiederum aus Schwingungsinformationen aufgebaut.
Die Bioinformative Medizin verwendet spezielle Schwingungsinformationen bei der Behandlung von Erkrankungen, die nach
individueller therapeutischer Wirksamkeit ausgesucht werden.