Schafe und Ziegen

Schafe sind meine favorisierte Nutztierart. Ich behandle Schafe sowohl herkömmlich als auch homöopathisch entsprechend
der Erkrankung und führe Schafhalterberatungen durch.
Die Schafhaltung in Deutschland teilt sich in zwei große Gruppen: die Koppelhaltung und die Hütehaltung. Dies wirkt sich
nicht nur auf das Gruppenmanagement sondern auch auf die Form der Behandlung und Krankheitsprophylaxe aus.
Die Hütehaltung in Deutschland ist eine faszinierende Form der Herdenhaltung und ermöglicht die Offenhaltung der
Landschaft an Orten, die ohne Beweidung verbuschen und zu dornenreichem Ödland werden würden. Das Zusammenspiel
von Schafherde, Hütehunden und Schäfer über das ganze Jahr hinweg sowie in den Extremsituationen von Sommer und
Winter ist unbedingt schützenswert gegen ökonomische, politische und städteplanerische Einflüsse.
Daher sind mir Schafe als Patienten und Schafhalter als Kooperationspartner willkommen.